Medikamente vor Hitze und Sonne schützen

Apothekerinnen und Apotheker geben Tipps

Wie sollen Medikamente im Sommer gelagert werden?

Generell gilt: Arzneimittel sind kühl, trocken und lichtgeschützt aufzubewahren. Dies ist aber gerade an heißen Sommertagen oder im Urlaub oft schwierig. Auch wenn die meisten Arzneimittel kurzfristige Temperaturschwankungen vertragen, sollte man gerade bei Hitzeperioden und längeren Reisen auf die richtige Aufbewahrung und den Schutz von Medikamenten achten. Sonnenlicht, Hitze, extreme Kälte und Feuchtigkeit können Arzneistoffe zerstören oder zumindest deren Wirkung negativ beeinflussen.

„Bei der Lagerung persönlicher Arzneimittel sollen stets die Aufbewahrungshinweise auf Arzneimittelpackung und Beipackzettel beachtet werden. Medikamente sind unbedingt vor Licht und Feuchtigkeit zu schützen und bei ca. 18 bis 25 Grad Celsius aufzubewahren,“ erklärt Mag. pharm. Christian Wurstbauer, Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer. Eine Lagerung von Arzneimitteln im Kühlschrank ist nur dann empfehlenswert, wenn dies ausdrücklich angegeben ist. Ratsam ist darüber hinaus, Medikamente in der Originalverpackung zu belassen. „Wer sich unsicher ist, holt am besten den fachkundigen Rat in der Apotheke ums Eck ein“, so Wurstbauer.

Mehr dazu im Artikel der Österreichischen Apothekerkammer ».
Heute hat diese Apotheke für Sie Notdienst:
St.Stephan-Apotheke
Tel.: (05224) 52 3 92
Kirchplatz 13
6112 Wattens
ST.STEPHAN-APOTHEKE
Kirchplatz 13
A-6112 Wattens

TEL.: +43-5224-52392
FAX : +43-5224-52392 DW 14

Unsere Öffnungszeiten:
Montag - Freitag:
08:00 bis 13:00 Uhr
und 14:30 bis 18:30 Uhr
Samstag: 08:00 bis 12:00 Uhr



 
msdesign